Home

Dies ist ein kleiner Teaser und eine kleine Selbstvorstellung zu CFM – langjährig tätige Künstlerin aus Leipzig. Mit ihr habe ich Anfang diesen Jahres ein Interview geführt. Dieses folgt alsbald und als vorerst letztes Interview für den Never Trust Cock Rock Blog. ❤ 

 

Mein Name ist Cornelia Friederike Müller, ich bin bildende Künstlerin, Soundkünstlerin und DJ aus Leipzig. CFM.

Seit 17 Jahren beschäftige ich mich Acoustic Ecology, die die Wirkung der alltäglichen Klangwelt auf den Menschen erforscht.

Weil ich Musik liebe und von Kindheit an sensibel auf Musik reagiere, habe ich mich gefragt, was denn die Klänge und Geräusche, die uns jeden Tag umgeben, für einen Einfluss auf mich haben. Sie sind doch ebenso wie Musik, Schallwellen in bestimmten Tonlagen, dynamische Frequenzen.

Ich verwende Field Recordings in meiner Arbeit als Produzentin, Komponistin und Soundkünstlerin und auch in meinen DJ-Sets. Für mich steht die bewußte Hinwendung zu den Klängen des Alltags für Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

Indem ich bewußt höre, was mich umgibt, bin ich im Hier und Jetzt. In der Situation. Auf der Straße, im Wald, mit Menschen. WAS ein Ding ist, läßt sich recht schnell am äußeren Erscheinungsbild erkennen, doch woraus es besteht nicht unbedingt. Berührt man es, oder wird es durch einen kleinen Anstoß zum Klingen gebracht, wird das Wesen dieses Dings hörbar und so erfahrbar. Zwischen Menschen ist es meiner Meinung nach ähnlich. Erst wenn ich zuhöre was ein Mensch sagt, kann ich sie oder ihn wirklich kennenlernen und vielleicht verstehen.

Meine Arbeit ist ein Plädoyer für das Zuhören. Dafür, sich bewußt zu werden, dass es einen großen Unterschied für das persönliche Befinden macht, ob es laut oder ruhig ist. Ich möchte die im weitesten Sinne musikalischen Klangfarben im alltäglichen Soundtrack hervorheben und verdeutlichen, dass Zuhören, dort wo man gerade ist, so interessant sein kann wie ein Konzert. Ob Wald oder Stadt. Wenn es nicht eine dauerhaft lärmende Baustelle gibt… Ich möchte zum Überall-Zuhören inspirieren, und damit auch anregen, dass Menschen einander wirklich zuhören – sich jemandem bewußt zuwenden, ohne bereits zu wissen, was man selbst unbedingt sagen will.

Indem ich die Alltagsklänge thematisiere, versuche ich die Perspektive in der Wahrnehmung der Gesamtheit zu erweitern. Das Wesen des Geschehens. Ich denke, Aufmerksamkeit beim Zuhören jeglicher Art, ist Achtsamkeit gegenüber dem Leben.

Und ich glaube, achtsame Menschen gehen sorgsam mit ihrer Umwelt um, respektieren einander und versuchen einander zu verstehen, nicht zu bekämpfen.

english

My name is Cornelia Friederike Müller, I’m a visual artist, sound artist and DJ from Leipzig, Germany. CFM.

For 17 years I have been working on Acoustic Ecology, which explores the effects of the everyday sound world on humans. Because I love music and have been sensitive to music since my childhood, I wondered, how the sounds and noises that surround us every day are influencing me. They are just like music, sound waves in certain pitches, dynamic frequencies.

I use field recordings in my work as a producer, composer and sound artist and also in my DJ sets. For me, the conscious turning to the sounds of everyday life stands for attention and mindfulness.

By consciously hearing what surrounds me, I am in the here and now. In the situation. On the road, in the woods, with people. WHAT a thing is, can be seen quite quickly in the outer appearance, but its consistence not necessarily the same time. If you touch it, or if it is sounded by a small impulse, then the essence of this thing becomes audible and so tangible. Between people it is similar in my opinion. Only when I hear what a person says, I can really get to know her or him and maybe understand.

My work is a plea for listening. For being aware that it makes a big difference to your personal being, whether it is loud or quiet. I would like to emphasize the musical timbres in the broadest sense of the word in the everyday soundtrack and bring to mind, that listening to where you are at the moment can be as interesting as a concert. Whether forest or city. If there is not a permanent noisy construction site … I want to inspire to listen to everything everywhere, and thus encourage people to really listen to each other – to consciously turn to someone and listen, without knowing what one self want to say.

By addressing the everyday sounds, I try to broaden the perspective in the perception of the entirety.

The essence of an event. I think attention when listening to any kind is mindfulness to life.

And I think mindful people are careful with their environment, respect each other, and try to understand each other, not to battle.

Website: www.corneliafriederikemueller.de

 

Dates:

Accompany Programm Biennale Venedig

Jako Maron __________________http://www.jakomaron.com

Connie Walker aka CFM _________________ http://www.corneliafriederikemueller.de

SKOR72 ____________ https://soundcloud.com/skor72

Friday 17. May

18-22 H

GfZK Leipzig

Die Komplizenschaft – Complicity day of action Leipzig

DJ ABS ________________ http://www.annaschimkat.de

DJ CFM __________D&B_______ http://www.corneliafriederikemueller.de

DJ JAMANNA HOJ _______________ https://www.facebook.com/Jamanna-Hoj-826695630730295/?fref=ts

Saturday 18. May

20-24 H

GfZK Leipzig

Teenage Widerstand

The theater piece Teenage Widerstand thematized the development of identity and attitude in times where one has a choice,

to “sit and wait” for the world to change for the better or to “get up” and do something, to make it actually happen.

Tuesday 21. May

19:30 H

TdJW Leipzig______https://www.theaterderjungenweltleipzig.de/de/wann-und-was/stueckdetail/teenage-widerstand/

Next 11./12. June